july_kind

JULY PAUL
Singer | Songwriter 

1955
Geboren am 6. März in München als Sohn des bekannten Schlagzeugers und Bandleaders des July Paul.
Mit dem July Paul Quartett war July Pauls Vater in den Sechziger- und Siebziger-Jahren in vielen Ländern Europas sehr erfolgreich unterwegs.

1961
Im Alter von 6 Jahren, begann July jun. bei einem Musiklehrer des Richard-Strauß- Konservatoriums Klavier und Flöte zu lernen.

1969
Mit 14 gründete er mit Freunden seine erste Band The Ace.

1975
Die ersten Profijahre als Musiker:
Nach erfolgreich abgeschlossener Hotelkaufmanns-Lehre und ersten Auslandserfahrungen als Hotelkaufmann in Liechtenstein und der Schweiz stieß July in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Profimusiker in der Schweiz mit dem Trio 3 Musketiere.

1979
Programmgestalter bei dem Münchner Musikproduktionsfirma POLYBAND an.
Nach einem Jahr wurde ich dort A&R Manager und Musikproduzent und leitete bis 1982 die Musikabteilung des Unternehmens.
Die Firma Polyband war zu dieser Zeit, einer der größten Musikkassettenfirmen Europas.

1980
veröffentlichte er bei POLYBAND mit der JULY PAUL BAND das Debutalbums Original „BAV-Rock“ aus München, sowie als Solokünstler die Longplay-Produktion „Die 12 schönsten Hits der Welt„.

July Paul schrieb f ür mehrere TV-Zeichentrickserien die Titelmusik (u. a. Captain Harlock, Angel das Blumenkind, Little Lulu).

1981
Managementvertrag mit dem Münchner Konzertveranstalter Rüdiger Hoffmann von Stimmen der Welt.

July unterschrieb noch im gleichen Jahr einen 5-Jahres-Exklusiv-Schallplattenvertrag bei der Münchner Plattenfirma JUPITER RECORDS von Ralph Siegel.

1983
belegte July Paul im Duett zusammen mit der Sängerin Ingrid Peters mit dem Titel „Viva La Mamma“ den 2. Platz bei der deutschen Vorentscheidung zum Song Contest.

Auch 1983 belegten July Paul & Ingrid Peters mit ihrem Titel „Viva La Mamma“ in der ZDF-Hitparade den 2. Platz.

Ebenfalls 1983 belegte July Paul als Textdichter für die Gruppe The Hornettes mit dem Titel „Hello, Mr. Radio“ bei der österreichischen Vorentscheidung zum Song Contest den 3. Platz.

1983 – 1985
war July sowohl mit Ingrid Peters, als auch Solo mit seiner Band in zahlreichen deutschsprachigen TV-Sendungen.

1985
Veröffentlichung des Soloalbums „Schrei wenn du kannst“ bei Jupiter Records, für die eine neue Formation der July Paul Band gegründet wurde.
Die Songs daraus, waren überwiegend Kompositionen und Texte von July Paul.

Erste Single-Auskopplung: „Engel der Nacht„.
Es folgten zahlreiche Auftritte in TV– und Rundfunksendungen. July war auch mit seiner Band wieder live zu hören.

Weitere Veröffentlichungen von zwei Singles:
Fang mich auf“ und „Heut‘ Nacht oder nie„.

1986
Auf Wunsch von July Paul wurde der Plattenvertrag bei Jupiter Records aufgelöst.

1997
Nach über 11 Jahren Pause veröffentlichte er das englischsprachige Album
July Paul singt die schönsten Lovesongs der Pop & Rockgeschichte„.

1998
wurde die Maxi-CD „I mog Kärnten“ veröffentlicht, für die sich July als Sänger, Komponist, Texter und Produzent in einer Person verantwortlich zeigte.
Der Song wurde Bei Radio Antenne Kärnten ein viel gespieltes Lied und landete auf Platz 10 der Hörerhitparade.

Im Winter präsentierte er dann das von ihm selbstproduzierte Album
I hab‘s g‘schafft“ mit ausschließlich eigenen Kompositionen und Texten.

1999
veröffentlichte er bei dem Tiroler Label CBM Entertainment die Maxi-CD „I bin leider ned da Fendrich„.

July gründete die Firma July Paul Musikproduktion & Entertainment und sein eigenes Tonstudio Studio 24.
In den Folgejahren produzierte er für viele Unternehmen in Österreich und Deutschland zahlreiche Musik– und Werbeproduktionen.

Auch der Livemusik-Virus hatte ihn wieder gepackt und so war July als Solokünstler auch wieder live in Österreich unterwegs.

2001
Die Klagenfurter Lehrerin Uli Faller überzeugte July Anfang des Jahres, um mit ihren Schülern der Montessoriklasse 4a der Körnerschule eine gemeinsame CD zu erarbeiten.
Über ein halbes Jahr arbeitete July im Musikunterricht der Schule mit den Kindern an einem Album mit sozialen und jugendlichen Themen.
Unter dem Titel „LIEBE statt GEWALT“ veröffentlichten THE COOL KIDS & JULY PAUL eine CD mit 12 Songs.

Im gleichen Jahr wurde die Maxi-CD „Fahr’n, fahr’n, fahr’n“ veröffentlicht.
Die ebenfalls wieder bei CBM Entertainment erschien.
Für die neue deutsche Coverversion des Beach Boys-Klassikers „Fun Fun Fun“ hat July den Text geschrieben und die Rechte dafür vom Originalverlag aus Amerika erhalten.

2002
Veröffentlichung des Albums „So Much Music Is In Me“.
Eine „Best of“ Auswahl diverser Produktionen und CDs der letzten Jahre.

Veröffentlichung der Maxi-CD „Pretty Rose„.
Eine sommerliche und englischsprachige Reggae-Version von „Die Rose vom Wörthersee“.

Produktion und Veröffentlichung im Juni eines Doppelalbums mit der creme de la creme der Kärntner Musikszene unter dem Titel
The Very Best Of Kärnten Pop, Vol. 1„.
July war Initiator, Produzent und mitwirkender Künstler.

2003
Unter dem Namen „Christmas goes Pop“ haben July Paul & friends eine CD mit popig-rockigen Weihnachtssongs aufgenommen und veröffentlicht.
Songs von John Lennon bis Chris Rea, wurden für das Album ausgesucht.
Mit dem Album ging die Formation im Dezember 2003 quer durch Österreich auf große Weihnachts-Tour.

Der Irakkrieg hat auch bei July Spuren hinterlassen. „War is just a lie“ ist seine musikalische Antwort darauf.
Die alte Volksweise „Muss i denn“ wurde neu arrangiert und mit einem völlig neuem englischem Text von ihm aufgenommen und als Singe-CD veröffentlicht.

2004
Veröffentlichung des Albums „LOVESONGS, Vol. 2“.

Veröffentlichung einer Mini-CD „Die Weihnachtszeit is’ da“.
Ein leicht ironisches Weihnachtslied. Performed von July Paul & friend“.
Text & Arrangement stammt von July Paul, der sich auch wieder als Produzent der CD verantwortlich zeigt.
Als Gastsänger hinzu kam Markus Wutte (Antenne-Kärnten Pop Contest- Sieger 2002).

2005
Veröffentlichung des Konzeptalbums „Sommer auf’m Berg“.
Mit dem Titelsong der CD“ schaffte July Paul den Sprung in die ORF Schlagerparade von Radio Kärnten auf Platz 2. Top-Musiker aus Kärnten und Bayern konnten für diese Produktion gewonnen werden.
Der Song wurde in Kärnten zu einem Radiohit und die CD ein Verkaufsschlager.

Veröffentlichung der Maxi-CD „That’s The Way“ von July Paul & friends.
Mit der neuen CD im Gepäck ging die Gruppe damit auch 2005 wieder auf Weihnachtstournee quer durch Österreich.

2006
Veröffentlichung der Single-CD „Hey, Kain ist wieder da“.
Schüler der Hauptschule Annabichl in Klagenfurt haben zusammen mit July Paul & friends einen Text gegen die GEWALT geschrieben.
Die Musik dafür schrieb July Paul. July war auch Produzent der CD.

Veröffentlichung des Albums „Passione – From Austria To Italy“.
July Paul im Duett mit der italienischen Sängerin Eleonora.
Ein grenzübergreifendes Musikprojekt. 12 Songs, gesungen in deutsch, italienisch und englisch wurden für die CD aufgenommen.
July Paul & Eleonora
traten im gleichen Jahr gemeinsam beim Festival del Friuli Venezia Giulia in Grado/Italien auf.

Gemeinsam nahmen July Paul & friends für die Weihnachtstournee ‘06 das Album „CHRISTMAS goes POP, Vol. 2“ auf.
Zu hören sind darauf eigene Songs, Traditionales, Geschichten und Gedichte, passend zur Weihnachtszeit.

2007
Veröffentlichung des Doppelalbums „Horizont“ von July Paul mit 34 Songs.
Ein Best-Of-Album von July‘s Songs aus den Jahren 1998 – 2007.
Außerdem sind 10 bis dato unveröffentlichte Songs auf dem aufwendig produzierten Doppelalbum zu hören.

Single Auskopplung von „Wintermärchen Made In Austria

2008
Veröffentlichung der Single-CD „Für immer jung“ der July Paul Singers.
Der Klassiker von André Heller und Wolfgang Ambros aus dem Jahre 1983 in einem völlig neuen July Paul-Arrangement (Orig.Musik: Bob Dylan).

Veröffentlichung des Weihnachtsalbums „Weihnachten goes Pop“ von July Paul & Markus Wutte.
Die 12 schönsten traditionellen Weihnachtslieder im völlig neuen Sound.

2011
Veröffentlichung des Studioalbums „NEUES LEBEN! von July Paul.

2013
Veröffentlichung des Studioalbums „Best Summer Of My Life“ von July Paul.

Ende 2013 wurde July Paul eine besondere Auszeichnung zuteil.
July und sein Song „You“ aus dem Album „Best Summer Of My Life“ wurden von der AKM Österreich für den projekt!POP 2013-Sampler nominiert, ausgewählt und im Januar 2014 veröffentlicht.

2014
Song Contest „Beste Freunde“. Nominiert mit dem Song „Komm wieder z’ruck“ für die Titelmusik zu „Beste Freunde“.

Wiederbelebung und Neuformierung der JULY PAUL BAND

2015
Veröffentlichung des DoppelalbumsTAG und NACHT“, Vol. 1 und Vol. 2 – Das Beste von July Paul.

2016
Veröffentlichung der Single-CD Wonderland „Des ois is‘ Austria“ von July Paul.

Veröffentlichung des Konzeptalbums „Summer Feeling von July Paul.

Veröffentlichung des Sampler-Albums „BAYERN goes AUSTRIA von July Paul.